IMG 20220228 215231(MB) Auch zum 2. Qualifier der SV Arminia Darts-Series haben sich wieder 24 begeisterte Darter im Rudolf-Kalweit-Stadion getroffen und einen spannenden sowie hochklassigen Dartsabend miteinander verbracht.
Ab 16:30 Uhr waren die Tore der Clubgaststätte von Jürgen Becker geöffnet, hinter dem Tresen hatte sich der "Obmann für Geselligkeit" Claas Kähler bereitgestellt und ab da an unsere Gäste fachmännisch versorgt.
Die Turnierleitung übernahm Maximilian Blankschyn, der sich zusammen mit Claas voll auf einen reibungslosen Ablauf des Turniers und der Verköstigung konzentrieren konnte.
Die Turnierbesetzung konnte sich, genau wie im 1. Qualifier, mehr als sehen lassen.
Neben Marvin Koch, dem Sieger des letzten Qualifiers, waren 15 Teilnehmer dabei, die bereits im 1. Qualifier um Punkte gespielt hatten. Das freut uns besonders und spricht für einen gelungenen ersten Durchlauf.
Für die Bunten Hunde traten dieses Mal Joachim, Bene und André an.
 
Nachdem die Gruppen ausgelost waren, ging auch gleich los, mit einer stark besetzten Gruppe A sollte die erste Runde nicht länger als 10 Minuten dauern. Bis auf das Spiel von Yannik Spreen, indem Michael Bürger ihm ein Leg streitig machen konnte, gingen alle Spiele dieser Runde 3:0 aus. So wurde bereits nach dem ersten Durchgang die Gruppe A klar aufgeteilt, was durch das Schweizer System eine spannende Runde 2 versprach.
In Gruppe B gestalteten sich die ersten Spiele ausgeglichener, Joachim Kipper konnte beim 2:2 gegen Nico Apelt die ersten Bunte-Hunde-Punkte sammeln. Dominik Filippi, Igor Donath, Daniel Zimmer und Leon Remde konnten die weiteren Spiele der ersten Runde gewinnen, womit sie den Grundstein für ihr Weiterkommen legen sollten.
 
Nach drei weiteren spannenden sowie ausgeglichenen Runden standen die Sieger der Gruppen und damit auch die ersten Viertelfinalisten fest: In Gruppe A setzte sich Marvin Koch knapp vor Yannik Spreen mit einem Avg. von 66,55 über 13 gespielten Legs durch, wobei er nur 4 Legs abgeben musste.
In Gruppe B spielte Kevin Kollmann groß auf und ergatterte sich mit einem Avg. von 71,1 über 14 Legs Platz 1 und lies dabei unter anderem Ulf Becker und Leon Remde hinter sich.
Insgesamt waren die Gruppenspiele wieder auf gutem Niveau, bis hierhin belief sich der Turnier-Avg. auf 57 Punkte.
 
Platz 2 bis 7 der beiden Gruppen spielten dann in 6 Achtelfinals die restlichen Startplätze der Viertelfinals aus, Marvin und Kevin konnten durch die wohlverdiente Pause also ihren nächsten Gegner schon mal beobachten. 
Unter den 12 Achtelfinalisten waren auch zwei Bunte Hunde vertreten: Benedikt Schmülling konnte sich im letzten Gruppenspiel Platz 6 sichern und Joachim Kipper rutschte trotz souveräner Leistungen (1 Sieg, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) gerade so auf Platz 7 ins Achtelfinale. André musste etwas Lehrgeld zahlen, für ihn war nach der Gruppenphase Schluss.
 
In der Finalrunde zog die Qualität der Spiele dann noch mal deutlich an, man merkte jetzt, dass es um mehr als nur ein Gruppenspiel ging. 
Sebastian Steinmetz setzte sich mit einem 3:0 und einem Avg. von 76,42 gegen Igor Donath durch und konnte in diesem Spiel sein großes Potential mehr als andeuten.
Ebenfalls gut aufgelegt war Leon Remde, der im Achtelfinale einen starken Benedikt Schmülling (66,42 Avg.) mit 3:0 und einem Avg. von 77,7 keine Chance lies. Zusammen mit Bene verabschiedete sich auch der zweite Bunté Hund in der Finalrunde, nachdem er beim 2-3 gegen Yannik Spreen im Decider nichts mehr zuzusetzen hatte.
IMG 20220228 215513Im Viertelfinale wurde spätestens jetzt klar, das wieder einmal sehr ambitionierte Spieler ihren Weg ins RKS gefunden hatten. In einem extrem spannenden Spiel konnte Leon Remde (76,44 Avg.) Yannik Spreen besiegen (75,35 Avg.), der einen Matchdart knapp vorbei ins Single-Bull setzte. Allerdings sollten diese Werte nicht für das beste Spiel des Turniers ausreichen. Kevin Kollmann konnte noch einmal 2-3 Schippen auf seine sowieso schon starke Form drauflegen und besiegte Sebastian Steinmetz mit einem 81er Avg. 3:1. Im Halbfinale kam es dann zum absoluten Highlight. Wieder spielte Kevin Kollmann über 80 (85,7) und da auch sein Gegner Leon Remde knapp 70 spielte, wurde der 4:1 Sieg von Kevin zum besten Spiel des Turniers.
 
Das zweite Halbfinale bestritten Marvin Koch und Marcel Möller. Die beiden konnten ein ähnlich starkes Spiel liefern, was Marvin dann am Ende deutlich mit 4:0 in 19,18,17 und 24 Darts gewann.
Von dieser Niederlage hat sich Marcel Möller jedoch nicht runterziehen lassen und gewann das Spiel um Platz 3 (und damit verbunden auch etwas Preisgeld) gegen Leon mit 3:0.
 
Der krönende Abschluss bildete dann das Finale zwischen Marvin Koch und Kevin Kollmann. 
Beide scorten das ganze Spiel über ordentlich, jedoch hatte vor allem Kevin Probleme auf die Doppel.
Nachdem Marvin sich das erste und Kevin sich das zweite Leg sichern konnte, zog Marvin noch einmal richtig an und holte sich die nächsten 3 Legs (unter anderem mit einem 14er) und so auch den Turniersieg.
 
So endete der 2. Qualifier mit einem Final-Turnier Avg. von knapp 65 Punkten, rundum zufriedenen Teilnehmern sowie einem glücklichen Orga-Team. Der Dank geht dabei auch an dieser Stelle noch mal an Max & Claas! Beide hatten den Abend souverän im Griff und sorgten für ein pünktliches Turnierende um 21.55 Uhr und eine hervorragend verpflegte Teilnehmerschaft. Danach folgten dann noch zwei Stunden in kleiner Runde, bei denen gefachsimpelt, gelästert und diskutiert wurde, dass es eine wahre Freude war. Auch das gehört bei den Buntén Hundén einfach zum guten Ton dazu.
 

Vielen Dank für die Teilnahme, großartige Darts & eine prima Stimmung, wir freuen uns auf den 3. Qualifier!

0001


dart 1943313 640

Kalender zur Turnierserie

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Wer ist Online?

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online