(JK) Nachdem sich die Corona-Regelungen des Landes Niedersachsen gerade im Bereich des Sports ganz erheblich gelockert hatten, entschieden sich die Darter des SV Arminia Bunté Hundé dazu, den Bunté-Hundé-Cup 2020 mit einem 2er-Team-Cup und einem Einzelturnier kurzfristig am letzten Juli-Wochenende auszutragen.

LeiderschonausgebuchtDa man die 6-Board-Anlage im Rudolf-Kalweit-Stadion gerne komplett nutzen wollte, wurde die Teilnehmerzahl auf jeweils maximal 30 Personen begrenzt, so dass man unter den Bestimmungen für Kontaktsport spielen kann.

Am Samstag werden also 15 Teams um den 1. Bunté-Hundé 2er-Team-Cup spielen und einen Tag später 30 Starter den Sieger des 3. Bunte-Hundé-Cups im Einzel ermitteln.

Nachdem beide Turnierausschreibungen am 14. Juli veröffentlicht wurden, waren schon 7 Tage später beide Turniere ausgebucht, so dass der Veranstalter eigene Spieler aus dem Teilnehmerfeld nahm, um nicht zu vielen Interessierten absagen zu müssen. Trotzdem gibt es für beide Tage noch eine kleine Warteliste und wir freuen uns wirklich sehr, dass unsere kurzfristig angesetzten Turniere so gut angenommen worden sind. Vielen Dank an dieser Stelle schon mal von uns als Veranstalter.

 

 

Grundsätzlich wird der Bunté-Hundé-Cup im BO5-Modus gespielt, lediglich die Endspiele werden BO7 gespielt. Sollte das Turnier auch für die in der Vorrunde Ausgeschiedenen fortgesetzt werden, wird diese Lucky-Loser-Runde im BO3-Modus gespielt.

Beim 2er-Team-Cup werden wir in der Vorrunde mit vier 4er-Gruppen starten, wobei eine Gruppe einen "Joker" enthält, da wir sonst die 30 Teilnehmer überschreiten würden. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe spielen dann im Doppel-k.o.-System den Sieger aus. Für die Vorrundenausgeschiedenen gibt es eine Lucky-Loser-Runde im einfachen k.o.-System. Eine einzelne Partie bei diesem Turnierformat besteht aus zwei Einzeln, einem Doppel und noch mal zwei Einzeln. Hat eine Mannschaft 3 Punkte erreicht, ist das Spiel automatisch beendet. Welche Teams auf dem Treppchen zu erwarten sind, lässt sich schwer voraussagen. Hoch handeln muss man sicherlich die favorisierten Teams der Dartists, aber auch die starken E-Darter aus Burgdorf oder die Gäste aus Wathlingen & Ronnenberg können ein Wörtchen bei der Pokalvergabe mitreden. Oder schafft es doch ein Team der Buntén Hundé mit in die Verlosung?

Das Einzelturnier am Sonntag wird in sechs 5er-Gruppen gestartet, wobei sich die beiden Gruppenersten, sowie die vier besten Gruppendritten für die Doppel-k.o.-Runde qualifizieren. Für die in der Vorrunde ausgeschiedenen Spieler findet im weiteren Verlauf eine k.o.-Runde statt, bei der der Lucky-Loser-Sieger ausgespielt wird. Wirft man für diesen Tag einen Blick in die Teilnehmerliste, findet man natürlich viele Starter aus Hannover (Dartists & Bunté Hundé), aber auch Gäste aus Neustadt, Barsinghausen, Peine, Ronnenberg, Uetze, der Wedemark und sogar aus Holle. Final-Tipp der Redaktion: Sebastian Hauser - Marvin Koch.

Wer sich vor Turnierbeginn schon mal über die "Corona-Regelungen" informieren möchte, kann das unter folgendem Link des Niedersächischen Dartverbands tun und hier vor allem nach den Regelungen "mit Kontakt" schauen: COVID-19: NDV Übergangs- und Hygieneregeln