Player Card Björn(JK) Nach einer kleinen Vorstellungspause ist mit Björn Brandes heute der siebte Spieler des neu zusammengestellten 2020/21er-Teams des SV Arminia Bunté Hundé an der Reihe.

Seine eigene Dart-Geschichte ist noch recht kurz, da Björn höchstens mal beim Kneipenbesuch ein paar Münzen in E-Dart Automaten geworfen hatte, bevor dann 2019 bei Arminia plötzlich Dartscheiben hingen und er fortan nach dem Pokertraining auch mal ein paar Pfeile dort warf.

So kam dann auch schnell der Kontakt mit den Buntén Hundén durch den gemeinsamen Spielort beim SV Arminia zustande und bereits beim 2. Bunté Hundé Cup in 2019 nahm "Double B" als vereinsloser Spieler teil. Nun war endgültig die Begeisterung für den Dartsport geweckt und von da an war Björn zusammen mit Mitchi regelmäßiger Gast bei den Buntén Hundén und so gehörte Björn im Mai auch zu den Gründungsmitgliedern der Sparte. Inzwischen ist er der Spieler mit den meisten Trainingsteilnahmen in 2020 und trainiert sich immer weiter an die vereinsinterne "Spitze" heran.

Aufgrund der Kürze seiner Dart-Karriere gibt es dort noch keine größeren Erfolge zu verzeichnen und es geht eher um erste Entwicklungsschritte, die erste 180 oder das erste Highfinish. In anderen Sportarten sieht das allerdings völlig anders aus.Nach 20 Jahren als Aktiver in diversen Fußballclubs in und um Hannover entdeckte Björn das Pokern für sich und hier beließ er es nicht bei kleineren Erfolgen, die hier vermutlich gar nicht zu zählen wären. Deshalb an dieser Stelle "nur" die Top 3: 1x Deutscher Einzelmeister, 1x Deutscher Mannschaftsmeister, Teilnahme am WSOP Main Event in Las Vegas!

Als Ur-Hannoveraner hätte Björn naheliegenderweise sein Fan-Herz an den SVA vergeben können, was aber nicht der Fall war. Bis heute ist er begeisterter Fan von Hannover96 und macht selbst auf dem Gelände des SVA keinen Hehl daraus. Wenn Björn seine Portokasse nicht gerade beim Pokern auffüllt, verdient er sein Geld als Programmierer. Wer das jetzt liest und gerade auf der Suche nach einem solchen ist, kann sich gerne melden, da Björn im Moment auf der Suche nach einem neuen Tätigkeitsfeld ist.

Bei den Buntén Hundén geht Björn für das A-Team an den Start und  wird sich in seiner zusätzlichen Rolle als "Calculator" vermutlich zukünftig um die vereinsinternen Statistiken bezüglich Trainingsrangliste, Vereinsmeisterschaft und der BHPL kümmern.

Player Card Joachim

(JK) Die Nummer sechs in der Vorstellungsreihe des neu zusammengestellten 2020/21er-Teams des SV Arminia Bunté Hundé ist heute Joachim Kipper.

Im Mai 2017 hatte Joachim das große Glück von seinem alten Tipp-Kick Spezi Jens auf ein Bierchen und ein paar Pfeile ins Shakespeare eingeladen zu werden. Jens dachte wohl, dass Joachim ganz gut zu der bereits bestehenden Runde mit Tim, Marc und Carsten passen würde. Das bestätigte sich in jedem Fall und so begann (fast) an dieser Stelle sein Leben als Dartspieler. Fast, weil es 30 Jahre vorher bereits eine kurze Begegnung mit dieser tollen Sportart für ihn gab. Bei einem sechswöchigen Trampurlaub landete Joachim für fast eine ganze Woche in Wien, bei einem Dartspieler, der spontan ein Doppelturnier in der Wiener Neustadt mit ihm spielte. Es ging dabei ja lediglich im Qualifikationspunkte für's German Masters und am Ende landeten die beiden - nach einem Sieg über die österreichischen Meisterinnen - auf einem sensationellen 3. Platz, kassierten pro Kopf 300 DM Preisgeld und ein paar Qualifikationspunkte. Wieder zu Hause angekommen, folgten ein paar Wochen beim SC Victory Hannover bevor Joachim die Pfeile wieder an den Nagel hängte. Das Training dort war ihm doch zu alkohollastig...

Zusammen mit Jens, Marc, Carsten und Lars gründete "The Principal" dann die Buntén Hundé. In dieser Besetzung schloss man sich auch dem Betriebssportverband Hannover an und spielte dort zwei Saisons mit wachsendem Ehrgeiz und dem einen oder anderen kleinen Erfolg. Nach dem Ausstieg aus dem BSVH folgte für Joachim mit den Buntén Hundén ein Jahr mit etlichen Freundschaftsspielen und Turnierteilnahmen im Bereich des DBH, des BDVLH und auch mal in Nordhessen. Daraus entstand dann auch der Wunsch mit den Buntén Hundén einmal im regulären Ligabetrieb, also beim DBH, an den Start zu gehen. Als Motor dieser Idee war Joachim dann auch die treibende Kraft die Buntén Hundé als Sparte beim SV Arminia Hannover sozusagen noch einmal zu gründen. 

Bei Joachim von Erfolgen beim Dart zu sprechen, wäre sicherlich vermessen, trotzdem platziert er sich vereinsintern bisher gerne auf den Plätzen 1 oder 2 und auch ein 3.Platz bei einem BSVH-Ranglistenturnier kann wohlwollend zur Kenntnis genommen werden. Etwas erfolgreicher war Joachim beim Tipp-Kick, wo er in 11 Jahren Bundesliga immerhin 2x Deutscher Pokalsieger werden und drei klitzekleine Einzelturniere für sich entscheiden konnte. In einem anderen Leben soll Joachim im Tischtennis tatsächlich auch mal ganz gut gewesen sein und so stapeln sich irgendwo im Keller neben einem alten Schläger etwas über 300 Urkunden. Die sind aber schon so alt, dass sich vermutlich zu Staub zerfallen, wenn man sie anfassen würde.

Nach einem endlos langen Studium ist Joachim inzwischen seit über 20 Jahren Förderschullehrer, davon im neunten Jahr Schulleiter, woher auch sein Nickname "The Principal" rührt. Fantechnisch trägt er die Raute der einzig wahren Borussia aus Mönchengladbach seit 47 Jahre im Herzen, wobei er sich auch viele Jahre für den KSV Hessen Kassel und im Eishockey für die Kassel Huskies und die Hannover Indians begeistert hat.

Bei den Buntén Hundén geht Joachim für das A-Team an den Start, ist dort Co-Capitän und außerdem Spartenleiter des SV Arminia Bunté Hundé. Außerdem tobt er sich gerne auf der Homepage, der Facebookseite und als Turnierveranstalter für die Buntén Hundé aus. Zusammengefasst also das selbst gewählte Mädchen für alles, das allen anderen damit hoffentlich nicht zu sehr auf die Nerven geht.


Player Card Klaus

(JK) Den fünften Spieler des neu zusammengestellten 2020/21er-Teams des SV Arminia Bunté Hundé stellen wir heute mit Klaus May vor.

Seit 7 Jahren malträtiert Klaus die Dartscheiben dieser Welt und tat das all die Jahre ausschließlich für die Shakespeare Dartists, bei denen er nicht nur als Spieler sehr aktiv war, sondern auch in der Vereinsorganisation tatkräftig mitwirkte. Als Admin der Website führte er die Dartists ins digitale Zeitalter und hinterlies damit auch dauerhaft seinen Fußabdruck im aktuell größten Dart Verein der Landeshauptstadt. Aber auch als Kapitän verschiedener Mannschaften führte er seine Teams immer gut organisiert durch die Saison und konnte in diesen Jahren ganz starke drei Aufsteige verbuchen.

Der Kontakt zu den Buntén Hundén begann bei einem Turnier im Burgdorfer Garfield, bei dem Klaus und Joachim erstmals ins Gespräch kamen. Als er dann im August letzten Jahres mit seinem damaligen Dartists-Team zu einem Friendly bei den Buntén Hundén war, wurde der Wechsel zur Saison 20/21 bereits eingetütet und für Klaus - der damit ganz offen umging - konnte die Abschiedssaison bei seinem bisherigen Club beginnen. Zwischenzeitlich half "The Interface" schon mal beim Betriebssportteam der Buntén Hundé aus, bevor er dann im Mai zu den Gründungsmitgliedern der Buntén Hundé als Sparte vom SV Arminia Hannover gehörte.

Darttechnisch verbucht Klaus den 3. Platz bei einer Vereinsmeisterschaft der Dartists als seinen größten Erfolg, wobei sich auch eine Saison als Sieger der Liga-Einzelwertung sehen lassen kann. In ganz anderen Spähren bewegte sich Klaus bei seiner "Stammsportart" Handball, wo er sowohl als Trainer im Damenbereich, als auch selbst als Torwart viele Jahre erfolgreich hochklassig spielte und trainierte.

Seine Brötchen verdient der Familienvater und "Kinder-ins-Bett-bring-Experte" als Projektmanager bei Arvato Bertelsmann, was neben der Familie dazu führt, dass nicht immer ganz so viel Zeit für's Training bleibt. Außerdem zieht es den eingefleischten Sportfan immer wieder ins Stadion seines Herzensclubs, der Braunschweiger Eintracht. Genauso fiebert er aber auch für die SG Flensburg/Handewitt beim Handball und die Hannover Indians beim Eishockey mit.

Bei den Buntén Hundén geht Klaus für das A-Team an den Start und hat dort direkt auch die Aufgabe als Capitän übernommen. Er hat also das Vergnügen gerade mit den Gegnern in der Liga und den Shakespeare Dartists, die in dieser Saison ebenfalls in der Vereinsgaststätte von Arminia Hannover ihre Heimspiele austragen, die Termine für die Saison 2020/21 zu koordinieren. Da das noch nicht genug ist, hat er sich den Luxus gegönnt auch für die Buntén Hundé eine Website zu gestalten, die sich z.Zt. auf Zuruf ständig weiterentwickelt, da Klaus so nett ist alles zeitnah in die Umsetzung zu bringen. Auf einem ruhigen, entspannten Plätzchen oder gar seinem Dart-Altenteil ist Klaus durch seinen Wechsel zu den Buntén Hundén also sicherlich nicht angekommen.


Player Card Christian

(JK) Mit Christian Wolf stellen wir heute den vierten Spieler des neu zusammengestellten 2020/21er-Teams des SV Arminia Bunté Hundé vor.

Christian hat mehr oder weniger zeitgleich mit den Buntén Hundén angefangen Dart zu spielen und war mit dem Team TAL in der hannoverschen Betriebssportliga aktiv. Außerdem munkelt man, dass "Jack" eine DBH Vorgeschichte beim DC Vikings Oesselse hat, woruber er selbst aber lieber schweigt. Auf sein heutiges Niveau hat ihn aber vermutlich auch die WG-Zeit mit seinem Kumpel Sascha - zusammen als Bibi & Tina - gebracht, in der die beiden wohl unzählbar viele Pfeile zusammen geworfen haben.

Den Buntén Hundén begegnete Christian im Rahmen der hannoverschen Betriebssportliga erstmals. Da man den selben Spielort hatte, lernte man sich schnell kennen und schätzen. Außerdem war Christians Mannschaft "Team TAL" nicht nur der erste, sondern auch der häufigste Gegner der Buntén Hundé in der Betriebssportliga. Nach der Saison in der sich Team TAL in TAL Underdogs umbenannte und PaRaWo und die Buntén Hundé zeitgleich beim Betriebssport aufhörten, hatte Christian mehrere Anfragen anderer DBH-Vereine, lies dann aber seinen Bauch bzw. das Herz entscheiden und landete so bei den Buntén Hundén.

Selbst behauptet Christian von sich zwar keine bisherigen Erfolge beim Dart oder in anderen Sportarten vorweisen zu können, recherchiert man ein bisschen, so findet man aber doch 3. Plätze bei Ranglistenturnieren des BSVH und dem Osterturnier des DC Vikings Oesselse. Außerdem munkelt man, dass Christian - wie noch einige andere unserer Sparte - sehr erfolgreich gepokert hat. Angeblich sogar mal im Finale um die Deutsche Meisterschaft.

Fußballtechnisch trägt Christian die blau-weiß-schwarze Raute im Herzen und ist eingefleischter HSV-Fan. Regelmäßig trifft man ihn auch dort im Stadion an, auch wenn das in den letzten Jahr(zehnt)en vermutlich nicht immer eine ganz große Freude war.

Bei den Buntén Hundén geht Christian für das A-Team an den Start und neben der Auflage möglichst viele Punkte für ein erfolgreiches Abschneiden des Teams zu sammeln, hat "Jack" sich selbst zur Aufgabe gestellt, immer gut auszusehen. Die Schönheitskonkurrenz im Team ist damit eröffnet!

Player Card Max2(JK) Heute stellen wir als zweiten Spieler im neu zusammengestellten 2020/21er-Team des SV Arminia Bunté Hundé Maximilian Blankschyn vor.

Max spielt zwar schon seit einigen Jahren Dart, war bisher allerdings noch für keinen Verein aktiv, sondern bezeichnet sich selbst als Edelfan seines Bruders Alexander und dessen Clubs Roter Stern Halle.

Beim 3. Bunté-Hundé-Cup 2020 kreuzten sich zum ersten mal die Wege von Max und den Buntén Hundén und man merkte gleich, dass das Ambiente bei uns Max mehr als zusagte. Davon angespornt stürmte er auch gleich auf einen sensationellen 5. Platz in einem starken 30er Feld und nach zwei weiteren Trainingsteilnahmen, setzte er seine Unterschrift unter das Beitrittsformular.

Dieser Erfolg ist auch das bisherige Highlight seiner Dart-Karriere. Wenn Max nicht gerade Pfeile wirft, kann man ihn in der 2. Mannschaft des HSC auch auf dem Fußballplatz antreffen. Hier konnte er sich bisher einen Aufstieg in die 2.KK in den persönlichen Briefkopf eintragen.

Das Fußballherz des gebürtigen Braunschweigers schlägt für die blau-gelbe Eintracht seiner Heimatstadt, was beim SV Arminia natürlcih immer gerne gesehen ist.

Seine Brötchen verdient Max, wie er selbst sagt, mit IT-Kram... Wer sich damit etwas genauer auskennt, kann ihn als Oracle Datenbank-Administrator betrachten.

Bei den Buntén Hundén geht Max im A-Team an den Start, füllt zusammen mit Bene die Lücke der Mitglieder mit einem Geburtsjahr in den 90ern und scheint bisher den Dienstag als Trainingstag zu bevorzugen. Sollte sein Bruder Alex ihn mal wieder besuchen, rechnen wir mit den beiden aber auch mal an einem Freitag zum Disco-Dart ;-)


Player Card Bene

(JK) Als dritten Spieler im neu zusammengestellten 2020/21er-Team des SV Arminia Bunté Hundé stellen wir diesmal Benedikt Schmülling vor.

Bene lässt zwar schon seit einigen Jahren die Pfeile fliegen, war bisher allerdings noch für keinen Verein gemeldet, sondern hat sich im heimischen Geheimlabor mit Hilfe von Videoanalysen und wöchentlichem Training mit seinem Kumpel Malte auf ein beachtliches Niveau gebracht, bevor er nun ins gleisende Licht der großen Dartbühnen tritt.

Wie bei Teamkollege Max war der Bunté-Hundé-Cup 2020 das Event, das Bene auf die Buntén Hundé aufmerksam machte und am Ende zu ihnen führte. Auf dem Weg nahm er beim Turnierwochenende sowohl beim 2er-Team-Cup - mit Kumpel Malte - als auch beim Einzel die Gutscheine für den Lucky-Loser-Cup Sieger mit, gönnte sich dann noch einen Hardcore-Trainingseinstieg mit einem echten Disco-Dart-Abend und vier Tage später, nach einem gesitteteren Training, durfte die Tinte auf der Beitrittserklärung trocknen.

Neben den beiden Lucky-Loser-Cup Siegen 2020, konnte Bene aber 2018 bereits ein  Viertelfinale beim DC Vikings TAL-Cup in der darttechnischen Erfolgsliste verbuchen. Als Uni-Sportler gelang es "The Brain" außerdem 2019 in der Campusliga mit Paarbier St. German den Gesamtsieg einzufahren.

Auch wenn sein Campusliga-Team eine Affinität zum Pariser Top-Club vermuten lässt, schlägt das Fußballherz von Bene doch noch mehr für Hannover 96. Und das, obwohl er, aus Göttingen kommend, so tolle Vereine wie Göttingen 05 oder den KSV Hessen Kassel vor der Haustür hatte. Aber wo das Fan-Herz so hinfällt...

Beruflich ist Bene werdender Gymnasiallehrer und studiert dafür derzeit an der Leibniz-Universität in Hannover Politik und Sport. Es ist zu vermuten, dass die coronabedingten Online-Semester noch mehr Zeit für's Darttraining lassen!?

Bei den Buntén Hundén geht Bene im A-Team an den Start, könnte mit zarten 24 Jahren der Sohn von mindestens der Hälfte seiner Teamkollegen sein und hat großen Spaß daran den alten Säcken zu zeigen, wo der Hammer hängt. Außerdem wird aus Unisportkreisen gemunkelt, dass Bene ein echter Organisator und "Anpacker" ist und so hoffen natürlich auch die Buntén Hundé zukünftig auf sein Rundum-Engagement.


Player Card Patrick(JK) Mit Patrick Whyte stellen wir als erstes einen unserer erfahrensten Spieler im neu zusammengestellten 2020/21er-Team des SV Arminia Bunté Hundé vor

Patrick war in der Vergangenheit bereits für die Devil Darters, die Mittelfeld Boys und PaRaWo aktiv.

Mit den Mittelfeld Boys trug er durch ein Freundschaftsspiel sowohl zur Geburtsstunde als auch der Namensfindung der Buntén Hundé maßgeblich bei.

Und nachdem sich PaRaWo und die Buntén Hundé gemeinsam aus dem BSVH zurückgezogen hatten, begann der gemeinsame Weg Richtung Start im DBH.

Mit PaRaWo schaffte "The Rock" einen 3. Platz in der BSVH-Bezirksliga. Davor stieg er dreimal in Folge mit seinem E-Dart-Team bis zur Höchsten Liga des DSAB Hannover auf. Außerdem gelang ihm eine Final-Teilnahme bei der Geiselwind Rangliste.

Gemeinsam in einer Firma mit unserem "Ehrenpräsidenten" Tim ist Patrick als Controller tätig und (noch) schlägt sein Fußball-Herz für Hannover 96.

Bei den Buntén Hundén geht Patrick im A-Team an den Start, ist der Buddy von Wojciech & bei allem was ansteht kann man sich auf seine Unterstützung verlassen. Etwas, was ihn nicht nur beim Dart, sondern auch im Privaten auszeichnet.