Player Card Joachim

(JK) Die Nummer sechs in der Vorstellungsreihe des neu zusammengestellten 2020/21er-Teams des SV Arminia Bunté Hundé ist heute Joachim Kipper.

Im Mai 2017 hatte Joachim das große Glück von seinem alten Tipp-Kick Spezi Jens auf ein Bierchen und ein paar Pfeile ins Shakespeare eingeladen zu werden. Jens dachte wohl, dass Joachim ganz gut zu der bereits bestehenden Runde mit Tim, Marc und Carsten passen würde. Das bestätigte sich in jedem Fall und so begann (fast) an dieser Stelle sein Leben als Dartspieler. Fast, weil es 30 Jahre vorher bereits eine kurze Begegnung mit dieser tollen Sportart für ihn gab. Bei einem sechswöchigen Trampurlaub landete Joachim für fast eine ganze Woche in Wien, bei einem Dartspieler, der spontan ein Doppelturnier in der Wiener Neustadt mit ihm spielte. Es ging dabei ja lediglich im Qualifikationspunkte für's German Masters und am Ende landeten die beiden - nach einem Sieg über die österreichischen Meisterinnen - auf einem sensationellen 3. Platz, kassierten pro Kopf 300 DM Preisgeld und ein paar Qualifikationspunkte. Wieder zu Hause angekommen, folgten ein paar Wochen beim SC Victory Hannover bevor Joachim die Pfeile wieder an den Nagel hängte. Das Training dort war ihm doch zu alkohollastig...

Zusammen mit Jens, Marc, Carsten und Lars gründete "The Principal" dann die Buntén Hundé. In dieser Besetzung schloss man sich auch dem Betriebssportverband Hannover an und spielte dort zwei Saisons mit wachsendem Ehrgeiz und dem einen oder anderen kleinen Erfolg. Nach dem Ausstieg aus dem BSVH folgte für Joachim mit den Buntén Hundén ein Jahr mit etlichen Freundschaftsspielen und Turnierteilnahmen im Bereich des DBH, des BDVLH und auch mal in Nordhessen. Daraus entstand dann auch der Wunsch mit den Buntén Hundén einmal im regulären Ligabetrieb, also beim DBH, an den Start zu gehen. Als Motor dieser Idee war Joachim dann auch die treibende Kraft die Buntén Hundé als Sparte beim SV Arminia Hannover sozusagen noch einmal zu gründen. 

Bei Joachim von Erfolgen beim Dart zu sprechen, wäre sicherlich vermessen, trotzdem platziert er sich vereinsintern bisher gerne auf den Plätzen 1 oder 2 und auch ein 3.Platz bei einem BSVH-Ranglistenturnier kann wohlwollend zur Kenntnis genommen werden. Etwas erfolgreicher war Joachim beim Tipp-Kick, wo er in 11 Jahren Bundesliga immerhin 2x Deutscher Pokalsieger werden und drei klitzekleine Einzelturniere für sich entscheiden konnte. In einem anderen Leben soll Joachim im Tischtennis tatsächlich auch mal ganz gut gewesen sein und so stapeln sich irgendwo im Keller neben einem alten Schläger etwas über 300 Urkunden. Die sind aber schon so alt, dass sich vermutlich zu Staub zerfallen, wenn man sie anfassen würde.

Nach einem endlos langen Studium ist Joachim inzwischen seit über 20 Jahren Förderschullehrer, davon im neunten Jahr Schulleiter, woher auch sein Nickname "The Principal" rührt. Fantechnisch trägt er die Raute der einzig wahren Borussia aus Mönchengladbach seit 47 Jahre im Herzen, wobei er sich auch viele Jahre für den KSV Hessen Kassel und im Eishockey für die Kassel Huskies und die Hannover Indians begeistert hat.

Bei den Buntén Hundén geht Joachim für das A-Team an den Start, ist dort Co-Capitän und außerdem Spartenleiter des SV Arminia Bunté Hundé. Außerdem tobt er sich gerne auf der Homepage, der Facebookseite und als Turnierveranstalter für die Buntén Hundé aus. Zusammengefasst also das selbst gewählte Mädchen für alles, das allen anderen damit hoffentlich nicht zu sehr auf die Nerven geht.



Kommentar schreiben