Albert, Marina & Jens, Caro & Patrick, Milan, Annika & Sascha, Joos, Klaas & Joachim, außerdem Bene, Björn, Christian, Claas & Klaus füllten Samstag Nachmittag den Gastraum im Rudolf-Kalweit-Stadion, um für ihre Buntén Hundé die Daumen zu drücken, zu Jubeln, zu zittern oder zu spielen. Marc, Max und Oli gesellten sich noch online hinzu. Schon vor Spielbeginn stand damit die Bunté-Hundé-Familie als Sieger dieses tollen Gemeinschafts-Nachmittags fest! Aber das Team an den Boards wollte das natürlich auch noch durch einen Erfolg im Top-Spiel der Kreisliga 5 gegen das F-Team der Shakespeare Dartists abrunden.

IMG 20200927 WA0000Ein Blick in die Aufstellung der Dartists F machte aber schon deutlich, dass der heutige Gegner ganz sicher ebenfalls Aufstiegsambitionen hat, denn mit Alex Manohin und Thomas Buschke schickte man zwei Spieler an die Boards, die vor einiger Zeit noch in der Verbandsliga aktiv waren.

Nach den letzten Trainingseindrücken und einer ausgiebigen Diskussion im Mannschafts-Chat, schickten die Buntén Hundé Bene, Christian, Claas und Joachim als "starting four" an die Boards. Die Doppel Christian/Claas und Bene/Joachim sollten dann die erste Hälfte abschließen.

Christian machte zu Beginn kein großes Federlesen und schickte Lukas mit einem Whitewash zurück an den Mannschaftstisch! Bene fand erst nicht wie gewohnt ins Spiel, drehte dann aber gegen Alex einen 0-2 Rückstand fulminant zu einem 3-2 Erfolg, bei dem er im Decider Alex nicht mal in die Nähe des Check-Darts kommen lässt. Damit war dem ersten Top-Gun der Dartists der Zahn gezogen. Ein ähnliches Bild dann in den beiden folgenden Einzeln. Claas fegte Chris im Eiltempo vom Board, während Joachim sich über 0-1 und 1-2 Rückstände gegen den ehemaligen Verbandsligisten Thomas in den Decider kämpfte. Hier hatte Thomas erste Matchdarts auf die D20 und nachdem diese vergeben waren, checkte Joachim 98 Rest über 5, T19 und D18, womit die Buntén Hundé nach dem ersten Einzeldurchgang eine ganz starke 4-0 Führung erspielt hatten.

IMG 20200926 WA0009In den Doppeln schickten die Dartists jetzt erstmals Teamcapitän Gunter Volz - zusammen mit Alex Manohin - und Andreas Coerd an der Seite von Thomas Buschke ins Rennen.

Bene/Joachim quälten sich ebenso wie ihre Gegner Andreas/Thomas durch die ersten Legs und fanden zu keiner Zeit ins Spiel. Eine 180 von Joachim sollte die einzige dreistellige Aufnahme für die Buntén Hundé in der gesamten Partie bleiben und so stand am Ende ein 3-1 Sieg für die Dartists. Christian/Claas hatten am Nachbarboard ebenfalls schwer zu kämpfen und müssen nach einem 1-2 Rückstand mal wieder ihre Comebacker Qualitäten zeigen. Das tun die beiden dann auch, als sie sich erst in den Decider spielen, dann das Ausbullen für diesen gewinnen und mit einem Match-Check von Christian die Buntén Hundé zur Halbzeit mit 5-1 in Führung werfen. Auch die Begeisterung in der "Fan-Kurve" ist groß und so werden dort die nächsten Getränkebestellungen aufgegeben, während sich das Team zur Mannschaftsbesprechung auf die Terrasse zurückzieht. Und dort ist man sich einig, dass das Spiel trotz der komfortablen Führung noch lange nicht gewonnen ist. Dafür sind die Dartists individuell einfach zu stark besetzt.

 So entscheidet man sich gemeinsam dafür, dass Klaus für Joachim im Einzel startet und hier sein Glück gegen Alex Manohin versucht. Außerdem ersetzen Sascha/Björn als bisher ungeschlagenes "Sahne-Doppel"  die Kombination Christian/Claas, während Klaus für Bene im Doppel an die Seite von Joachim rutscht.

IMG 20200926 183544So bekommt es Bene im nächsten Einzel mit Andreas zu tun und man merkt von Anfang an, dass ihm der schnellere Rhythmus im Einzel deutlich besser liegt, als die "langen Warteschlangen" im Doppel. Nach der 1-0 Führung hat Bene im zweiten Leg einen 15 Darter in der Hand und auch wenn es am Ende ein paar Darts mehr werden, ist das ein echtes Statement. Durch ein lockeres 3-0 sichert er den Buntén Hundén den sechsten Gesamtpunkt und damit mindestens schon mal ein Unentschieden. Am Nachbarboard befindet man sich zu diesem Zeitpunkt noch im ersten Leg, denn Gunter "Mr. Slowhand" macht seinem Namen alle Ehre und zermürbt Christian mit seinem "Tempo" regelrecht. Aber Christian findet irgendwann seine Mitte wieder und kämpft sich nach 0-2 Rückstand zurück in den Decider. Zwar kann er weiterhin nicht seine besten Darts abrufen - dafür fehlt der Rhythmus - aber er macht das beste daraus und hat am Ende sogar Matchdarts auf der Hand, die er leider nicht nutzen kann. So holt Gunter den zweiten Punkt für die Dartists und das Spiel bleibt weiterhin offen.

In den zweiten Einzeln sollen es nun also Claas und Klaus richten und den siebten Punkt zum Sieg der Buntén Hundé einfahren. Allerdings stehen ihnen mit Thomas und Alex die beiden absoluten Top-Guns der Dartists gegenüber, die nach ihren Niederlagen gegen Joachim und Bene etwas gutzumachen haben. 

Claas bekommt es mit Thomas zu tun, der von Beginn an keine Zweifel daran aufkommen lassen möchte, wer der Favorit in der Partie ist. Und auch wenn Claas als ehemaliger Poker-Nationalspieler solche Situationen kennt, muss er am Dart-Board diesmal noch anerkennen, dass Thomas ihm an diesem Tag überlegen ist und so verkürzen die Dartists in einer schnellen Parie auf 3-6. Nun ist es also an Klaus sich am heutigen Tag zur Prinzessin zu küren. Und er kann direkt auch das erste Leg für sich entscheiden und in Führung gehen. Doch Alex lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen, kann weitere Angriffe von Klaus abwehren und selbst 2-1 in Führung gehen. Kann sich Klaus noch mal in den Decider spielen, in dem die Buntén Hundé bisher drei von vier mal das bessere Ende auf ihrer Seite hatten. Doch Alex will vermutlich genau das verhindern und am Ende muss unser Teamkapitän ein 1-3 hinnehmen, so dass die Dartists beim Zwischenstand von 6-4 vor den Schlussdoppeln immer noch nicht geschlagen sind.

Screenshot 2020 09 27 12.10.58Sascha/Björn standen nun Thomas/Lukas gegenüber und Thomas machte da weiter, wo er im Einzel gerade aufgehört hatte, so dass unser "Sahne-Doppel" schnell mit 0-2 in Rückstand geriet.

Am Nachbarboard begannen Klaus/Joachim hochkonzentriert, ohne Trash-Talk und von Beginn an mit dem Fokus auf dem notwendigen siebten Punkt. So eröffnete Joachim das erste Leg mit einer 140 und nach weiteren guten Scores von Klaus und ihm, konnte er die erste Chance auf die D20 zur 1-0 Führung nutzen. Und genauso ging es auch im zweiten Leg weiter, dass die beiden Buntén Hundé ebenfalls dominierten und das Klaus dann bei Rest 42 mit einer 6 und D18 zu machte. Obwohl die Dartists mit Alex/Gunter dagegen hielten, waren Klaus/Joachim bis dahin nicht bzu stoppen. Das änderte sich dann im dritten Leg, in dem die Dartists zuerst im einstelligen Finish-Bereich ankamen. Joachim stellte dann unter Druck den Rest 135 nach einer abgerutschten 1 über T20 und T18 auf Rest 20 und nachdem Gunter und Klaus ihre Chancen nicht nutzen konnten, checkte unser Spartenleiter mit dem ersten Pfeil die D10 zum Match und damit auch zum Gesamtsieg der Buntén Hundé

Da machte es auch nichts, dass Sascha/Björn am Nachbarboard durch ein 1-3 ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit abgeben mussten, denn am Ende zählt nur das Gesamtergebnis.

So endete dieser wahnsinnig spannende Nachmittag mit einem 7-5 Sieg im ersten Spitzenspiel der Kreisliga 5 und jetzt schon ist klar, dass das auch in der Rückrunde wieder eine äußerst enge Kiste werden wird. Vielen Dank an die Dartists für diesen tollen Fight im Nachbarschaftsderby und vor allem auch ein dickes Dankeschön an all die Zuschauer, die heute eine tolle Atmosphäre in unsere Spielstätte gezaubert haben! Wir freuen uns schon auf das nächste Heimspiel am 10.10.2020 um 19.30 Uhr gegen den Tabellenzweiten aus Mühlenberg und hoffen wieder auf ein "volles Haus" in der Fan-Kurve! Vorher wollen wir uns aber natürlich am 03.10.2020 beim Auswärtsspiel in Linden gegen den Hannoverschen DSC mit einem Sieg weiter im "grünen Bereich" halten.


Kommentar schreiben